Erektile Dysfunktion. Was kann eine Frau dagegen tun?

Erektile Dysfunktion allein reicht, um jeden Mann nervös zu machen. Es ist ein höchst persönliches Problem, über das viele Männer peinlich oder beschämend sprechen.

Dies kann über die Frauen behauptet werden, die ED-Behandlung brauchen. Sie fühlen sich oft allein in ihrem Leiden gelassen, was an sich nicht stimmt. In der Tat, 30 % bis 80 % aller Frauen leiden unter sexueller Anästhesie, die auch als weibliche sexuelle Erregungsstörung (FSAD) bezeichnet wird. Dieser Zustand ist anhaltend und wiederholt.

Was verursacht erektile Dysfunktion bei Frauen?

Frigidität ist unglaublich verbreitet, aber viele Frauen lernen nicht einmal die Grundlagen dessen, was es ist, wodurch diese Verstimmung verursacht wird und was dagegen getan werden kann.

Wenn Sie erregt werden, sendet Ihr Gehirn chemische Botschaften an die Blutgefäße im Inguen, sodass diese sich erweitern oder öffnen und das Blut in die Klitoris und die Vagina fließen kann. Wenn sich der Druck erhöht, bleibt das Blut in den Organen. Falls die Durchblutung unzureichend ist oder nicht in den Blutgefäßen verbleibt, kann dies zu FSAD führen.

Im Allgemeinen lassen sich Ursachen für einen niedrigen Blutdruck in zwei Kategorien einteilen: physische und psychische. Obwohl jede dieser Kategorien ihre eigenen Faktoren hat, kann oft Frigidität durch die Ursachen der beiden Kategorien verursacht.

Da die Erregung im Gehirn einsetzt, tragen psychologische Probleme im Wesentlichen zur erektilen Verstimmung bei. Psychische Verstimmungen wie Depressionen oder Angstzustände können sich negativ auf Ihre Libido auswirken und den Geschlechtsverkehr unmöglich machen.

Stress kann auch ein wichtiger Faktor sein, da er Ihr Gehirn beim Senden von Signalen durch den Stress gestört werden kann. Sehr oft entwickeln sich psychologische Probleme zu Leistungsangst, die zu einem Problem wird.

Welche ED-Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

FEMALE CIALIS und FEMALE VIAGRA stimulieren beide die Durchblutung des Penis und ermöglichen Ihnen eine Erektion. Diese Medikamente müssen vor der sexuellen Aktivität eingenommen werden.

Vielleicht ist das Ihr Geschichte?

Das Abendessen war fabelhaft. Das Gespräch fließt noch besser als der Wein. Aufregung und Vorfreude liegen in der Luft. Sie sind charmant wie immer und seine Körpersprache verrät, dass er definitiv empfänglich ist. Alles ist bereit außer…